XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Parchtitz

Vögel beobachten am Duwenbeek, Rügens größtem Fluss

Circa drei Kilometer nordwestlich der Stadt Bergen auf Rügen liegt Parchtitz. Da es schon immer zu den verkehrsgünstig gelegen Orten zählte, wurde dieser Landstrich wechselnd zu verschiedenen Herrschaftsgebieten gezählt. So gehörte Parchtitz bis 1326 zum Fürstentum Rügen und wurde danach Teil des Herzogtums Pommern. Doch wie die gesamte Insel Rügen, wurde auch Parchtitz nach dem Westfälischen Frieden von 1648 zum Gebiet Schwedisch-Pommern zugeschrieben. Das änderte sich aber 1815. Damals wurde Parchtitz zur preußischen Provinz und damit wenig später Teil des Landkreises Rügen.

Ferienwohnung in Parchtitz buchen


Einige gut erhaltene Baudenkmäler, wie ein Backsteinbau aus dem 19. Jahrhundert und das Gutshaus Boldewitz geben lebensnahe Einblicke in eine Zeit, in der das Leben überwiegend durch den ländlichen Alltag bestimmt wurde.

Parchtitz liegt am Fluss Duwenbeek, dem einzigen größeren Fließgewässer auf Rügen. Dieser speist sich aus dem nahe gelegenen Nonnensee. Dieser See war lange Zeit trockengelegt worden. Seit 1993 wurde von der Trockenlegung des Gebietes abgesehen, sodass der See wieder neu entstehen konnte. Dieser dient nun vor allem Joggern, Spaziergängern und Radfahrern als Ziel. Von zwei hölzernen Beobachtungstürmen aus können Hobby-Ornithologen hier außerdem ungestört zahlreiche Vogelarten beobachten.

Einen besonderen Charme versprühen auch die in der Umgebung verstreuten Wochenmärkte. Dort bieten die Bauern des Umlandes ihre Erzeugnisse feil.