XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Mönchguter Museen

Mönchgut Museen© André Petzold / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]

Sieben Museen auf Mönchgut entdecken

Die sieben Mönchguter Museen – Heimatmuseum, Museumshof, Rookhus und das Museumsschiff „Luise“ im Ostseebad Göhren, das Schulmuseum in Middelhagen, das Pfarrwitwenhaus in Groß Zicker und das Küstenfischermuseum in Baabe – haben es sich zur Aufgabe gemacht die Geschichte der Region anschaulich zu erklären und zu erleben. Bekommen Sie hier einen guten Einblick, wie sich der Lebens- und Arbeitsalltag früher dargestellt hat. Die denkmalgeschützten Gebäude unterstreichen das authentische Ambiente perfekt.

Die Fischerei hat das Dorf Göhren seit jeher geprägt. Anschaulich und lebensnah zeigen die Museen die bedeutende Rolle des Fischfangs für die Mönchguter Familien. Die Ausstellungen beinhalten einzigartige Schätze aus dem Fundus der Einheimischen und erzählen Geschichten aus dem Leben der Göhrener. Interessante Fakten über Bräuche und Traditionen der Rügener erfährt man hier ebenso, wie die Lebens- und Arbeitsumstände der Bewohner.
Im Rookhus kommt man in den Genuss einer seltenen Architektur, denn das Gebäude besitzt keinen Schornstein. Zudem zählt es zu den ältesten Bauwerken auf Rügen. Das Museumsschiff Luise ist ein Küstenfrachter aus dem Jahre 1906 und wurde im Stil eines Plattbodenschiffs erbaut. Der Motorsegler ist an Göhrens Südstrand zu finden und kann selbst erkundet werden – ideal für kleine und große Entdecker. Im Schulmuseum Middelhagen hingegen kann man nochmal selbst die Schulbank drücken und eindrucksvoll sehen, wie bis zu 60 Schüler von der ersten bis zur achten Klasse hier ihren Unterricht verbrachten. Das Pfarrwitwenhaus in Groß Zicker dient als Kunstausstellungsort und Museum. Das um 1719/1720 erbaute Haus gehört zu den ältesten Wohnhäusern auf Rügen und wurde, wie der Name schon erahnen lässt, von den Witwen der Pfarrer bewohnt, die sich somit selbst versorgen konnten und nicht auf eine erneute Heirat angewiesen waren. Im Heimatmuseum kommt man in den Genuss der Mönchguter Tracht und erfährt Wissenswertes über die Geographie und Geologie der Halbinsel. Das Küstenfischermuseum im Ostseebad Baabe hingegen zeigt in erster Linie das Arbeitswerkzeug der ortsansässigen Fischer, insbesondere auch die hier erbauten Fischereiboote. Im Mönchguter Museumshof kann man im ältesten und größten Freilichtmuseum der Insel die Lebensweise der Bauern aus erster Hand erfahren sowie die Produktion typischer landwirtschaftlicher Produkte nachvollziehen.

Adresse:
Strandstraße 4
18586 Ostseebad Göhren
Tel.: 038308 - 2175