XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Trent

Gemütlicher kleiner Ort mit sehenswerter Bauwerkskunst

Trent ist ein beschaulicher Ort auf Rügen, in dem etwa 1.000 Menschen leben. Anfang des 14. Jahrhunderts gab es die erste urkundliche Erwähnung des Ortes. Die noch heute vorhandene St. Katharinen Pfarrkirche wurde bereits 1318 errichtet. Sie stellte bereits damals – so wie heute – das Zentrum des Ortes dar. Trent gehörte zunächst zum Fürstentum Rügen und wurde 1326 dem Herzogtum Pommer zugesprochen. 1648 gehörte Trent aufgrund des Westfälischen Friedens zu Schwedisch-Pommern. 1815 wurde das Gebiet dann der Provinz Pommern zugeschlagen. 1818 kam es zurück zum Landkreis Rügen und ab 1990 wurde es letztendlich Teil des Bundeslands Mecklenburg-Vorpommern.

Ferienwohnung in Trent buchen


Trent ist vor allem in Bezug auf die bauliche Geschichte bemerkenswert. Es gibt hier mehrere sehenswerte Herrenhäuser, die besondere architektonische Leistungen darstellen. Auch das sogenannte Küsterhaus wird von kulturell interessierten Touristen gerne aufgesucht. Es handelt sich dabei um ein geheimnisvolles Haus mit Giebel, das aus Backsteinen erbaut wurde.

Auf jeden Fall einen Besuch wert, ist in Trent auch die St. Katharinen Kirche, die im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Das Langhaus, das auch heute noch besteht, wurde im 15. Jahrhundert erbaut und erst vor wenigen Jahren umfangreichen Sanierungsarbeiten unterzogen. Dabei hielten sich die Restaurateure auch im Detail an die alten Pläne und konnten so den Renaissance-Stil originalgetreu beibehalten. Heute noch erhalten sind daher ein Beichtstuhl, ein Schnitzaltar im Barockstil, die Kanzel und eine Taufstube.