XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Vilmnitz

Entspannter Badeurlaub und Anglerparadies

Erwähnt wurde Vilmnitz erstmalig im 13. Jahrhundert in verschiedenen Urkunden. Es gibt Unterlagen von 1396, die dokumentieren, dass Vilmnitz der Familie Putbus gehört. 1443 kaufte ein Mann namens Alf Greverode sowohl das Gut Vilmnitz als auch den Ort. Allerdings kaufte die Familie Putbus beides nach und nach wieder zurück.

Ferienwohnung in Vilmnitz buchen


Vilmnitz besteht aus nur einer Hauptstraße und bietet heute etwa 200 Menschen ein Zuhause. Es liegt nur etwa einen Kilometer vom nächsten Bodden entfernt. Der Ort eignet sich hervorragend, um hier einen entspannten Badeurlaub zu verbringen, denn die Strände sind ruhig und nicht überlaufen und das Wasser ist im Sommer schön warm. Auch Angler kommen hier voll auf ihre Kosten, da es sich bei den Boddengewässern um hervorragende Angelreservate handelt. Von Vilmitz aus erreichen Rügenbesucher außerdem auch die sehenswerte Stadt Putbus, in der das Leben pulsiert, innerhalb weniger Minuten.

In Vilmnitz gibt es darüber hinaus auch eine wunderschöne Kirche, die aus Backsteinen erbaut wurde. Die St. Maria Magdalena Kirche zu Vilmnitz ist im spätromanischen und gotischen Stil erbaut. Sie stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte gab es allerdings immer wieder Erweiterungsbauten. Das Langhaus beispielsweise wurde im 14. Jahrhundert hinzugefügt und bereits im 15. Jahrhundert renoviert. Die Kirche ist außerdem letzte Ruhestätte für die berühmte Rügener Familie zu Putbus, zu deren Ehren hier eine opulente Familiengruft eingerichtet wurde.