Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Klugschnacker / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Artikel erstellt am 13.08.2013

Über den Baumwipfeln schweben im Naturerbe Zentrum Rügen

Im Naturerbe Zentrum Rügen werden die verschiedenen Lebensräume in der Natur erlebbar gemacht. Kinder lernen spielerisch an den siebzehn Stationen der Dauerausstellung Wissenswertes über die Besonderheiten der Insel Rügen und des DBU Naturerbes Prora. Auch in den Wechselausstellungen werden aktuelle Themen, wie z. B. die Auswirkungen des Klimawandels, veranschaulicht. Ein ganz besonderes Highlight befindet sich allerdings außerhalb der Ausstellungsräume. Der 1250 Meter lange Baumwipfelpfad zeigt auf einer Höhe zwischen 4 und 17 Metern die Schönheit des umliegenden Buchenwaldes und auf dem Aussichtsturm kann man an klaren Tagen bis zur Hansestadt Stralsund blicken. An der Erlebnisstation darf man sogar selbst ausprobieren, wie viel Kraft ein Baum benötigt, um das Wasser von den Wurzeln bis in die Baumspitzen zu transportieren.

Auf einer Führung durch die Naturerbefläche Prora lernt man viel über die Einzigartigkeit der Region kennen, die im Jahr 2009 zum Naturerbe ernannt worden ist. Ziel ist es die seltenen Pflanzen- und Tierarten zu schützen, die in den Biotopen leben. Mit den erfahrenen Guides geht es beispielsweise zu den Feuersteinfeldern vor Mukran oder in ehemalige Küstenwälder der Region. Ein Besuch im Naturerbe Zentrum Rügen lohnt sich nicht nur für Naturfans.