Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Corey Ann / Flickr [CC BY-ND 2.0]
Artikel erstellt am 02.12.2013

Elternzeit ist auch Urlaubszeit

Der erste Urlaub mit den Kindern ist immer ein aufregendes Ereignis. Gut vorbereitet und geplant muss dieser sein. So kann beispielsweise die Elternzeit eine gute Gelegenheit sein, den ersten gemeinsamen Urlaub zu genießen.

Das Ziel sollte nach nicht nach allzu langer Fahrt erreichbar und die Unterkunft kleinkindgerecht sein. Zudem sollte die Gegend für Groß und Klein etwas zu bieten haben. Die Insel Rügen wird diesen Ansprüchen in aller Hinsicht gerecht und sorgt dafür, dass diese besondere Zeit noch lange als eine schöne Erinnerung im Gedächtnis bleibt.

Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an

Wenn Familienzuwachs erwartet wird, haben Eltern mindestens neun Monate Zeit, sich Gedanken über die Verteilung der Elternzeit zu machen. Viele Eltern wählen dabei einen gemeinsamen Zeitraum, um sich und ihrer Familie eine Auszeit zu gönnen. Die gemeinsame Elternzeit dient dazu, sich gemeinsam in die neue Situation einzufühlen, aber auch um sich zu erholen.

Besonders Väter sollten allerdings darauf achten, die Elternzeit zum richtigen Zeitpunkt beim Arbeitgeber zu beantragen. Auf vaeter-zeit.de finden Eltern nützliche Ratschläge für den richtigen Zeitpunkt zur Beantragung der Elternzeit sowie ein Formular für den Arbeitgeber zum Herunterladen. Da die Elternzeit spätestens sieben Wochen im Voraus beantragt werden muss, aber für Väter kein Kündigungsschutz besteht, sollten Väter hiernach den Antrag am besten erst acht Wochen vor Antritt der Elternzeit stellen, um nicht doch noch gekündigt zu werden.

Rügen mit Kindern

Ist die gemeinsame Elternzeit genehmigt, kann man sich an die konkrete Urlaubsplanung machen. In unserer Unterkunftssuche kann man gezielt nach kleinkindgerechten Ferienhäusern oder -wohnungen suchen und über ein Formular direkt Kontakt zum Vermieter aufnehmen. Steht der Urlaub dann vor der Tür, gibt es für die Familie auf Rügen viel zu entdecken. Hier noch ein paar Tipps, die man sich neben Strandspaziergängen, Sandburgenbau und fröhlichem Planschen nicht entgehen lassen sollte:

Besuch auf dem Bauernhof: Was sind das für Geräusche, was riecht denn hier so interessant? Bei einem Besuch auf dem Bauernhof machen nicht nur die Kleinen große Augen. Während Neugeborene die wundersame Welt um sich herum bestaunen können, werden auch größere Kinder das Füttern eines Kälbchens sicher nicht so schnell vergessen. Viele Rügener Bauernhöfe freuen sich über einen Besuch.

Spielen bei jedem Wetter: Welche Spielplätze zum Toben einladen, erfährt man auf dieser Seite. Und für den Fall, dass das Wetter mal nicht mitspielen sollte, gibt es auf Rügen sogar einen Indoor-Spielplatz.

Elternzeit – Zeit für uns: Wer mehrere Kinder hat, weiß, wie stressig es mit mehr als einem Kind sein kann. Damit der Nachwuchs nicht zu kurz kommt und die Eltern ihre volle Aufmerksamkeit sich und dem Neugeborenen widmen können, kann man auch einen Babysitter auf Rügen kurzfristig online buchen.