Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Pixelteufel / Flickr [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 06.11.2014

Herein in die guten Stuben
Jagdschloss Granitz öffnet seine Fürstenzimmer

Wenn der Herbst Einzug gehalten hat und die Temperaturen sinken, dann ist es drinnen umso gemütlicher. Dabei bietet das Jagdschloss Granitz eine ganz besondere Location. Stolz thront der verspielte Bau auf dem weithin sichtbaren Tempelberg. Erbaut wurde die Anlage zwischen 1831 und 1857 für Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus. Das Schloss ist zu einem Wahrzeichen und beliebten Wanderziel auf Rügen geworden. In diesen Tagen lohnt sich der Weg durch die Wälder der Granitz besonders, denn die im letzen Frühjahr aufwendig sanierten Fürstensalons stehen Besuchern offen.

Hier trafen die Fürsten einst aufeinander. Die eleganten Treffen und Empfänge der Jagdgäste bereicherten das gesellschaftliche Leben in Binz. Gewinnen Sie einen Einblick in den Glanz vergangener Zeiten und bewundern Sie antike Möbel, Pyramiden aus Ägypten und überdimensionale Stickerei-Bilder, die erst seit jüngster Zeit wieder auf dem Schloss gezeigt werden. Für kleine Besucher wird Jagdhund Waldi, der seine ganz eigene Sicht auf die Dinge kundtut, ein Highlight darstellen. Versäumen Sie nicht, die 154 gusseisernen Stufen zur Aussichtsplattform des Turmes aufzusteigen. Hier eröffnet sich Ihnen ein fantastischer Ausblick auf Rügen und die Ostsee. Wie das Schloss wieder zu dem malerischen Kleinod wurde, was es heute ist, verrät Ihnen eine Ausstellung zur Baugeschichte, die gemeinsam mit dem Pommerischen Landesmuseum Greifswald auf die Beine gestellt wurde. Die Führungen durch die Fürstensalons beginnen täglich um 11.15 Uhr und sind im Eintrittspreis für das Schloss enthalten.