Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
Opal
© Opals-On-Black.com / Flickr [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 05.09.2014

Funkelnde Kostbarkeiten hautnah - Opalausstellung in Middelhagen

Breedehus Middelhagen , 16.09.2014 - 19.09.2014

Edelsteine üben eine ungemeine Faszination aus. Brillante Farben und ein intensives Strahlen faszinieren die Menschheit von Beginn an. Opale sind dabei etwas ganz Besonderes und werden ausschließlich zu Schmucksteinen verarbeitet. In unseren Breiten sind diese Könige der Steine eher selten zu finden. Die größte Verbreitung findet der Opal in Australien. Dies war für Rolf G. Olschewsky vor 30 Jahren der Auslöser, als er mit seiner Familie nach Down-Under auswanderte, um seiner Leidenschaft für die Edelsteine nachzugehen.

Die funkelnden Schätze, die Sie im Breedehus bestaunen können, besitzen nicht nur eine faszinierende Ausstrahlung, sondern auch eine ganz eigene Geschichte. Die Opale hat Rolf G. Olschewsky in seiner eigenen Mine geschürft und zum Großteil auch selbst geschliffen. Es werden auch fertige Schmuckstücke gezeigt. Die Goldschmiedinnen Ute Wolff-Brinkmann und Inke Lorenzen zeigen, wie der Opal mit Edelmetallen harmoniert. Verpassen Sie nicht die offizielle Ausstellungseröffnung am 16. September 2014 um 16 Uhr. Geöffent ist die Opalausstellung bis zum 19. September und dies täglich ab 11 Uhr. Das Breedehus in Middelhagen finden Sie unmittelbar neben der Kirche und dem Schulmuseum.