Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Sofortbuchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
Antarktis Eisberg
© NOAA's National Ocean Service / Flickr [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 16.04.2014

Dem Ruf der Antarktis folgen - Eisige Erlebnisse in Bildern

Stralsunder Meeresmuseum, 16.04.2014 - 15.06.2014

Bilder sagen oftmals mehr als Worte. Anhand dieser Präsentation wird einmal mehr deutlich, wie intensiv Fotos auf uns wirken und ganz eigene Geschichten erzählen. Die Ausstellung dokumentiert die Erlebnisse der Fotografin Dr. Maria Clauss. Diese brach im Winter 2012/13 mit dem Expetitionsschiff MS Ocean Diamond in antarktische Gefilde auf. Die Reise begann in Ushuaia im Süden Argentiniens und führte die Fotografin auf die Antarktische Halbinsel, auf die Falklandinseln und nach Südgeorgien.

Die präsentierten Fotos sprechen für sich. Imposante Landschaften scheinen aus dem ewigen Eis zu wachsen und Tiere trotzen den rauen Bedingungen und verteidigen ihren unwirtlichen Lebensraum. Nicht nur die Schönheit dieser Landschaft spricht aus den Bildern von Dr. Maria Clauss. Die Fotografin möchte uns auch die verwundbare Seite eines der letzten Paradiese dieser Erde vor Augen führen. In der Vergangenheit haben Wal- und Robbenjagd einen Schatten auf die eisige Idylle geworfen.

Heute ist das Polargebiet durch den Klimawandel, die Jagd nach natürlichen Ressourcen und den Auswirkungen des Tourismus nicht minder bedroht. Die Fotoausstellung im Stralsunder Meeresmuseum wird bis 15. Juni 2014 gezeigt und ist täglich ab 10 Uhr zu sehen.