Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© stevendepolo / Flickr [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 19.11.2015

In Sellin beginnt die Eiszeit

Sellin, 12.12.2015 - 28.02.2016

Die Badesaison auf Rügen ist nun definitiv vorüber, doch dies ist kein Grund zum Trübsal blasen, denn eine der schönsten Winterattraktionen steht bereits in den Startlöchern. Seit mehr als zehn Jahren möchten die Selliner ihre Gäste nun schon aufs Glatteis führen. Die einzige Eisbahn Rügens öffnet dazu im Seepark Sellin ab 12. Dezember 2015 ihre Pforten. Bis zum 28. Februar nächsten Jahres sind die Besucher eingeladen, Pirouetten zu drehen und sich im Takt der Musik zu bewegen oder sich erstmals die Schlittschuhe unterzuschnallen.

Die Eisfläche wird mit Kühlaggregaten auf Temperatur gebracht und mit Flutlicht versehen. Geöffnet ist der Selliner Winter montags bis donnerstags 14 bis 19 Uhr, dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 20 Uhr. An den Wochenenden kann zwischen 11 und 20 Uhr entspannt auf dem Eis gelaufen werden. Es wird ein Erlebnis für die ganze Familie geboten. Bei stimmungsvoller Musik und kulinarischen Überraschungen vergeht die Zeit wie im Fluge. Schlittschuhe können mitgebracht, aber auch ausgeliehen werden. Eine Stunde Eislaufen kostet für Erwachsene zwei Euro. Kinder bis zwölf Jahre zahlen einen Euro. Für die Tageskarte sind sechs Euro bzw. drei Euro zu zahlen. Doch damit nicht genug. Sobald der erste Schnee gefallen ist, werden im Zauberwald der Granitz Strecken für den Ski-Langlauf präpariert. Daneben wird montags auf der Selliner Eisbahn Eishockey gespielt. Für ein volles Erlebnisprogramm im kommenden Winter ist also gesorgt. Glühwein und Apfelpunsch stehen zum Aufwärmen bereit und wem dies nicht ausreicht, der erholt sich in der Sauna des nahen Freizeitbades.