Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Sofortbuchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
Kronprinzenpalais Putbus
© Darkone / Wikimedia Commons [CC BY-SA 2.5]
Artikel erstellt am 14.04.2014

Galerie im CIRCUS EINS - neues Kolorit in alten Mauern

Kronprinzenpalais Putbus, 12.04.2014 - 18.05.2014

Das Putbusser Kronprinzenpalais ist nicht nur von außen ein Blickfang, sondern neue Partner hauchen mit kreativen Ideen den alten Mauern neues Leben ein. Das Ausstellungsprogramm wird zukünftig vom Kunstfest Rügen e.V. auf die Beine gestellt. Neben der 180 qm großen Ausstellungsfläche im linken und rechten Flügel soll auch der Gewölbekeller für Workshops oder Videoprojektionen genutzt werden.

Der klassizistische Bau aus dem Jahre 1859 erfuhr vorab von der DKB Stiftung eine Komplettsanierung. Susanne Burmester obliegt die künstlerische Leitung für die im CIRCUS EINS in Zukunft anstehenden Projekte.

Für die erste Ausstellung im neuen alten Kronprinzenpalais konnte die Malerin Gunilla Jähnichen verpflichtet werden. Die Berlinerin zeigt mit ihren figuralen Bildern eine Sicht auf uns Menschen, welche auf den ersten Blick vielleicht verwirren mag.

Die schablonenhaft wirkenden Figuren sind in seltsamen Situationen gefangen und erscheinen uns als Wesen in einer irritierenden Zwischenwelt, welche die Künstlerin ausdrucksstark darzustellen vermag. Die Malerin gibt Ihnen einen Einblick in ihre künstlerische Handschrift und gewährt intime Sichtweisen auf ihre facettenreiche Künstlerpersönlichkeit. Die Ausstellung in der Galerie im Kronprinzenpalais ist noch bis 18. Mai 2014 zu sehen. Geöffnet ist täglich ab 12 Uhr.