Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Ch. Pagenkopf / Wikimedia Commons [CC BY-SA 3.0]
Artikel erstellt am 17.01.2014

Nachts im Museum - Spannung ist garantiert

Stralsund, 24.01.2014 - 14.03.2014

Haben Sie auch schon davon geträumt, einmal ein Museum zu betreten, wenn es normalerweise längst geschlossen hat? Dieser Traum kann nun im Meeresmuseum Stralsund wahr werden. Nach Museumschließung bewaffnen Sie und Ihre Kinder sich mit einer Taschenlampe und wandeln durch die dunklen und etwas unheimlich wirkenden Gänge des einstigen Katharinenklosters. Wem kommt dabei nicht Ben Stiller in den Sinn, der als Nachtwächter in der gleichnamigen Komödie so manch aufregende Nacht im Museum erlebte. Als Nachtwächter muss er miterleben, wie die Exponate zum Leben erwachen und das Museum unsicher machen.

Bei Nacht scheint auf den ersten Blick alles Leben aus den Aquarien gewichen zu sein. Doch der Schein trügt. Papageienfische haben sich mit einem eigenen “Schlafanzug” ausgestattet und auch das Fuchsgesicht ist kaum wieder zu erkennen. Reges Treiben herrscht unter den Nachtschwärmern der Aquarienbewohner, welche die Museumsbesucher am Tage wiederum kaum zu Gesicht bekommen würden. In der ersten Nacht im Museum am 24. Januar 2014 erfahren Sie, wie die Fische schlafen. Am Valentinstag sind verliebte Pärchen eingeladen, die Taschenlampe einzupacken und eine Nacht im Museum unter dem Motto: “Verliebt, verlobt, verheiratet” zu erleben. Am 14. März heißt es dann noch einmal Gruseln im Museum. Dann geht es darum, Fabelwesen aufzuspüren und auch ein bisschen Seemannsgarn zu spinnen. Die Führungen beginnen jeweils um 19 Uhr und dauern 1,5 Stunden. Erwachsene zahlen 18 Euro Eintritt. Ermäßigt kostet das Ticket 12 Euro.