Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© I. Rasche / pixelio.de [Kommerzielle und redaktionelle Nutzung]
Artikel erstellt am 15.05.2013

Reusenfest in Baabe: Maritime Traditionen leben auf

Baabe, 18.05.2013 - 20.05.2013

Typisch maritim präsentiert sich das Reusenfest im malerischen Fischerort Baabe. Der beschauliche Badeort zwischen Sellin und Göhren hält Traditionen lebendig und findet immer einen Grund zum Feiern. So auch zwischen dem 18. und dem 20 Mai 2013, wenn bereits zum 16. Mal zum Reusenfest eingeladen wird. Das Event geht auf eine alte Tradition zurück. Bevor die Reusen in Betrieb genommen wurden, baute man sie an Land auf, überprüfte sie auf ihre Funktionsfähigkeit und gab ihnen einen Namen. Die Bezeichnung wurde nach dem jeweiligen Standort ausgewählt. So gab es am Baaber Strand die Strandreuse oder am Kliff zwischen Baabe und Sellin die Kliffreuse.

Früher bestanden Reusen aus Naturfasern, heute werden robustere Kunstfasern verwendet. Dennoch werden die Reusen wie einst aufgebaut und begutachtet. Aus dem einstigen Reusenball entwickelte sich mit den Jahren das Reusenfest, welches zu Pfingsten aus dem Baaber Eventkalender nicht mehr wegzudenken ist. Die Veranstaltung vermittelt musikalisch und spielerisch viel Wissenswertes über den Fischfang und den Gebrauch der Reusen. An allen drei Veranstaltungstagen darf zwischen 11 und 22 Uhr gesungen, getanzt und geschlemmt werden. Bei der Reusenweihe wird auch Neptun anwesend sein.