Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Sofortbuchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Stephan Hochhaus / Flickr [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 24.11.2014

O Tannenbaum, und weiter? - Weihnachtslieder und ihre Historie

Stralsund, Mittwoch, 03.12.2014

Weihnachtslieder wie “O Tannenbaum”, “Oh Du fröhliche” oder “Stille Nacht, heilige Nacht” - wir kennen sie alle und jeder summt die bekannten Melodien in diesen Tagen vor sich hin, um seiner weihnachtlichen Stimmung Ausdruck zu verleihen und die Tage bis zum Fest zu verkürzen. Dabei sind wir mehr oder weniger textsicher und vielen bleibt vielleicht nur der Refrain im Ohr. Gänzlich wenig wissen wir hingegen von der Geschichte, die mit jedem unserer traditionellen Weihnachtslieder verbunden ist.

Dies möchte dieser Vortrag ändern. Erfahren Sie zum Beispiel, dass “O Tannenbaum” eigentlich auf den Text eines schlesischen Volksliedes aus dem 16. Jahrhundert zurückgeht. Zu einem eigentlichen Weihnachtslied wurde “O Tannenbaum” erst 200 Jahre später. Einer romantischen Geschichte zur Weihnachtszeit gleicht die Entstehung von “Stille Nacht, heilige Nacht”, einem der berühmtesten Weihnachtslieder der Welt. Weihnachen 1818 bekamen Kirchgänger das von Hilfspfarrer Joseph Mohr geschriebene Lied erstmals zu hören. Von der Stillen Nacht Kapelle in dem kleinen Ort Oberndorf in der Nähe von Salzburg werden heute weihnachtliche Gottesdienste in alle Welt übertragen. Kein Wunder, dass “Schneeflöckchen, Weißröckchen” besonders bei Kindern beliebt ist, denn das Lied stammt von einer Kindergärtnerin und späteren Lehrerin, die unter dem Pseudonym “Tante Hedwig” 1869 ihre “Geschichte von der Schneewolke” veröffentlichte. Freuen Sie sich auf spannende und zu Herzen gehende Geschichten. Kantor und Organist Martin Rost wird Ihnen auf der Kabinett-Orgel auch die eine oder andere musikalische Kostprobe geben. Der Vortrag beginnt am 3. Dezember 2014 um 19 Uhr in der Bruderschaftskapelle des Doms St. Marien in Stralsund. Der Eintritt ist frei.