X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Parchimer / Flickr [CC BY 2.0]
Artikel erstellt am 18.03.2013

Fürstlich chauffiert - 100 Jahre Königslinie Sassnitz - Trelleborg

Sassnitz, 18.03.2013 - 30.04.2013

Die Geschichte der legendären Eisenbahnverbindung von Sassnitz nach Trelleborg wird im Sassnitzer Glasbahnhof in einer Ausstellung dokumentiert. Zum 100jährigen Jubiläum hat man sich vor Ort einiges einfallen lassen und Sie werden viel Historie hautnah erleben können. Mit nur vier Stunden Fahrt handelt es sich bei der Königslinie um die kürzeste Fährverbindung zwischen Schweden und Deutschland. Benannt wurde die Linie nach dem preußischen Kaiser Wilhelm II. und Schwedens König Gustav V.

Gestartet wurde 1897 mit einem Postdampfer. Doch dieser stieß bald an seine Grenzen. So beschloss man 1907, eine Eisenbahnverbindung einzurichten. Deutschland und Schweden bauten jeweils zwei Fährschiffe. Als 1936 der Rügendamm errichtet wurde, konnte die Fahrzeit um eine Stunde verkürzt werden. Seit 1957 werden auf der Strecke auch Autos transportiert. Hierfür wird das viergleisige Fährschiff Trelleborg genutzt. Dies und viel mehr werden Sie in der noch bis zum 30. April 2013 geöffneten Ausstellung erfahren. Geöffnet ist im Alten Fähranleger Sassnitz täglich ab 10 Uhr.