Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Steffen Banhardt / Flickr [CC BY-SA 2.0]
Artikel erstellt am 11.11.2013

Fanfaren und Lagerfeuerromantik zum St. Martinsfest

Sellin, Montag , 11.11.2013

Am 11.11. werden nicht nur die Narren am Rhein ihre fünfte Jahreszeit einläuten, sondern auch in Sellin gibt es etwas zu feiern, nämlich das traditionelle St. Martinsfest. Um 18 Uhr treffen sich Einheimische und Gäste in der Aula der Schule an der Granitzer Straße. Dort werden die Kinder musikalisch auf das Martinsfest einstimmen. Um 18.15 Uhr wird sich der von den Selliner Ostsee Fanfaren begleitete Umzug in Bewegung setzen. Im Seepark angekommen, reißt die Stimmung bei Musik und Lagerfeuer nicht ab. Die Kinder betätigen sich entlang der Mal- und Bastelstraße kreativ und alle warten gespannt auf die Verlosung der Martinsgans.

Der Weckmann vom St. Martin möchte Sie kulinarisch verwöhnen. Die Taler für den Erwerb dieses traditionellen Gebäcks sind in der Schule, im Kindergarten und in der Selliner Klinik erhältlich. Am 11. November wird vielerorts dem heiligen Martin von Tours gedacht. Eng verbunden mit diesem Tag ist die Martinsgans. Die Sage berichtet vom scheuen Martin, welcher der Bischofsweihe entgehen wollte und sich im Gänsestall versteckte. Durch das laute Schnattern der Gänse wurde der zukünftige Bischof aufgefunden und in sein Amt eingeführt. Hoch hinaus geht es auf Rügen an St. Martin auch bei einer Laternenwanderung auf dem Baumwipfelpfad in Prora.