Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Störtebeker Festspiele GmbH Co. KG [Pressefoto]
Artikel erstellt am 06.07.2016

Eine Insel in Piratenhand - Störtebeker Festspiele auf Rügen

Ralwiek, 05.07.2016 - 03.09.2016

Jahr für Jahr erwacht das kleine Inseldorf Ralswiek buchstäblich aus dem Dornröschenschlaf und wird zum Schauplatz einer Legende. Auf der eindrucksvollen Naturbühne wird vor der Kulisse der Ostsee die Geschichte des Seeräubers Klaus Störtebeker erzählt. Seit 1993 hat die aufwendige Inszenierung am Großen Jasmunder Bodden nichts von ihrer Einzigartigkeit verloren. Daher geht das erfolgreichste Open-Air Theater Deutschlands jährlich vor ausverkaufter Bühne an den Start.

Für das Theaterstück sind etwa 150 Mitwirkende zwischen Ende Juni und Anfang September im Einsatz. Weiterhin sind 30 Pferde, vier Schiffe und zahlreiche Spezialeffekte in die Aufführung integriert. Die Geschichte handelt von Klaus Störtebeker, der Ende des 14. Jahrhunderts mit seinen Vitalienbrüdern auf der Ostsee unterwegs war. Die Lebensgeschichte wird in verschiedenen Zyklen erzählt. Jährlich steht eine neue Episode auf dem Programm. Diese umfasst vier bis sechs Jahre aus dem Leben des legendären Seeräubers.

In diesem Jahr geht das Stück mit dem Titel "Auf Leben und Tod" über die Bühne. Die Zuschauer werden darin in das Jahr 1397 entführt. Der Krieg zwischen Dänemark und Mecklenburg ist zwar vorüber, dennoch brechen schwere Zeiten für Klaus Störtebeker und seine Gefolgsmänner an. Der Papst hat den Seeräuber und seine Männer für vogelfrei erklärt und ihnen bleiben die Häfen verschlossen. Unterschlupf gewährt ihnen Sophia von Pommern-Wolgast. Doch wie lange werden sich die Männer in Sicherheit wissen?

Das Event wird alljährlich von mehr als 350.000 Besuchern verfolgt. Auch in diesem Sommer finden wieder bis zum 3. September montags bis samstags ab 20 Uhr Aufführungen statt. Als Vorprogramm präsentiert Falkner Volker Walter ab 18 Uhr eine eindrucksvolle Adlershow. Tickets für die Störtebeker Festspiele sind zu Preisen zwischen 12 und 34 Euro u.a. online erhältlich.