Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© neoCine / FlickR [CC BY-ND 2.0]
Artikel erstellt am 30.10.2015

Zwei Urgesteine der Fernsehunterhaltung am Rande des Wahnsinns

Putbus, Samstag, 14.11.2015

Abschalten vom Alltag und die Lachmuskeln mal wieder so richtig strapazieren, dies wird den Zuschauern leichtfallen, wenn sich der Vorhang für "Zwei Genies am Rande des Wahnsinns" hebt. Im altehrwürdigen Putbuser Schauspielhaus, welches 1820 erstmals als Sommertheater seine Pforten öffnete, erleben sie mit Heinz Behrens und Heinz Rennhack zwei Garanten für köstliche Unterhaltung. Heinz Behrens spielte sich in den 1970er Jahren an der Seite von Gerd E. Schäfer in den traditionellen Silvester Schwanks des DDR-Fernsehens in die Herzen der Zuschauer. Heinz Rennhack wusste in zahllosen DEFA-Filmen zu überzeugen und war auch in "Spuk im Hochhaus" mit von der Partie.

Nun stehen die beiden Künstler erstmals gemeinsam auf der Bühne. Sebastian Wirnitzer hat das Stück um den einstigen Staatsschauspieler und den komischen Neurotiker, der ewig knapp bei Kasse ist, inszeniert. Von ihren Agenten zu einem gemeinsamen Auftritt "verdonnert", ist ein heilloses Chaos vorprogrammiert. Dabei wird auf Situationskomik und ausgereifte Wortspiele gesetzt. Klassische Literatur bekommt dabei ebenso ihr Fett weg, wie die aktuelle Zeitgeschichte. Freuen Sie sich auf knapp zwei Stunden beste Unterhaltung! Das Stück beginnt am 14. November 2015 um 19.30 Uhr. Tickets sind zu Preisen zwischen 36,50 und 41,50 Euro unter der Rufnummer: 038301-8080 erhältlich. Lassen Sie sich den Spaß also nicht entgehen! Denn nur selten machen sich zwei "Heinzelmänner" so derart zum Heinz...