Gäste
Sichere Urlaubsplanung:Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub und sichern Sie sich auf neue Buchungen eine kostenlose Stornierung bis 45 Tage vor Anreise bei ausgewählten Unterkünften.
X Wir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehen Wir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen
© Günther Prust / Wikimedia Commons [CC BY 3.0]
Artikel erstellt am 03.01.2014

Literarischer Querschnitt durch ein Dichterleben - auf den Spuren Erwin Strittmatters

Binz, Mittwoch, 08.01.2014

Im Binzer Haus des Gastes möchte Claudia Greiner-Tanz mit Ihnen in den Kindheits- und Jugenderinnerungen Erwin Strittmatters stöbern. Die Veranstaltung findet anlässlich des 20. Todestages des Schriftstellers, welcher sich am 31. Januar 2014 jährt, statt. Erwin Strittmatter wurde 1912 in Spremberg geboren und zählte zu den bekanntesten Autoren der früheren DDR. Sie werden Strittmatters Kindheit in der Niederlausitz ein Stück weit miterleben können. Denn der Autor setzte in seiner Trilogie “Der Laden” diesem Lebensabschnitt ein literarisches Denkmal.

In späteren Jahren versuchte sich Strittmatter als Hilfsarbeiter, Bäckergeselle und Tierpfleger. Im Jahre 1950 erschien sein Erstlingswerk “Ochsenkutscher”. Mit “Ole Bienkopp” schrieb der Autor eines der meistgelesenen Bücher der DDR. Claudia Greiner-Tanz spannt während der Lesung einen Bogen von Strittmatters ersten literarischen Versuchen bis hin zu “Vor der Verwandlung”, einem der letzten Werke des Dichters.

Strittmatters Romane wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und der Autor erhielt zahlreiche renommierte Preise. Am 8. Januar 2014 werden Sie in der Bibliothek des Hauses des Gastes in Binz ab 19.30 Uhr einen großen Schriftsteller in beinahe privater Atmosphäre näher kennen lernen. Nicht nur Leseratten wird diese künstlerische Begegnung bereichern.