XWir verwenden Cookies für die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie deren Verwendung zu. Details ansehenWir verwenden Cookies. Wenn Sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen

Rügen Anreise - So kommt man nach Rügen (und wieder weg)

Mit der Bahn nach Rügen reisen

Wer Staus umgehen möchte oder einfach nur eine lange Anfahrt mit dem Auto scheut, der kann mit der Bahn Rügen bereisen. Die Deutsche Bahn bietet mehrere Möglichkeiten an um gut auf der Insel anzukommen und um Zeit und Geld zu sparen. Die zahlreichen Personenzüge fahren aus allen großen Metropolen der Bundesrepublik den Bahnhof in Binz und Bergen auf Rügen an. Auch aus München oder Stuttgart ist man mit dem ICE in wenigen Stunden in Rostock. Von hier ist es nur noch ein Katzensprung auf die Insel. Wer zeitig bucht, kann von den Sparpreisen profitieren. Aber auch Gruppenkarten und weitere Sonderangebote schonen den Geldbeutel.

Eine andere stressfreie Alternative bietet auch der DB-Autozug, wenn Sie während Ihres Inselaufenthaltes nicht auf die Flexibilität eines Autos verzichten möchten. Über die akutellen Fahrpläne und Ticketpreise können Sie sich hier informieren.

Anreise mit dem PKW

Die Anreise mit dem Auto nach Rügen bietet sich an, wenn Sie maximale Flexibilität wünschen. Die Optionen mit dem PKW auf die Insel zu gelangen sind vielfältig. Rügen liegt zwar nicht im Zentrum von Deutschland ist aber dank der zahlreichen Bundesstraßen und Autobahnen bequem mit dem Auto zu erreichen. Zu den Hauptsaisonzeiten (in den Sommermonaten) ist aber natürlich mit dichtem Verkehr und Staus zu rechnen. Die Anfahrt auf die Insel stellt sich aber aufgrund der Rügenbrücke problemlos dar. Diese dreispurige Brücke ist das ganze Jahr über befahrbar und verbindet die Insel Rügen mit Stralsund auf dem Festland.
Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung des 1935 fertig gestellten Rügendamm. Zu beachten ist hier aber, dass die Rügendammbrücke, die den Zugang zum Rügendamm ermöglicht 5 Mal am Tag schließt und es so zu Rückstaus und Verzögerungen kommen kann.
Die letzte Alternative ist es die Überfahrt mit einer Fähre zu bewältigen, wenn man sich nach einer langen Autofahrt eine kleine Pause gönnen möchte und gleichzeitig in den Genuss einer Seereise kommen will. Die weiße Flotte bringt Sie komfortabel bequem alle 20 Minuten auf Rügen und zurück. Eine Übersicht zu den Fahrtzeiten und Preisen finden Sie hier.    

Mit der Fähre nach Rügen

Weiße Flotte

Die Überfahrt mit der Fähre ist natürlich immer etwas ganz Besonderes. Zum Einen hat man die Möglichkeit sein Auto mitzunehmen und so im Urlaubsort möglichst flexibel zu bleiben, zum Anderen kann man bei einer gemütlichen Fährüberfahrt bereits die Urlaubsstimmung genießen und muss sich nicht im Stau oder in zu vollen Zügen herumärgern. Rügen bietet verschiedene Fähranbieter, wie zum Beispiel die Reederei „Weiße Flotte“. Diese Reederei unterhält 15 verschiedene Schiffe für 20-480 Personen. Die Dienstleistungen reichen von Personentransporten und Taxifahrten bis hin zur Autobeförderung. Seit 1957 bedient die weiße Flotte zuverlässig Rügen mit dem Festland. Neben der klassischen Überfahrt werden auch interessante Hafentouren und Ausflüge, wie z.B eine Robbenexpedition an. Nähere Informationen zu den aktuellen Fahrplänen und Preisen finden Sie hier
 

Reederei Hiddensee

Diese Reederei verbindet die Insel Hiddensee mit Rügen und stellt so eine bequeme Überfahrt sicher. Für viele Urlauber ist die Reederei Hiddensee der erste Anlaufpunkt für einen gelungenen Ausflug oder Urlaub auf der schönen Insel. Angefahren werden die Hafen Schaprode, Stralsund, Wiek (Rügen), Drankse, Zingst und Barth auf Rügen. Zur Flotte gehören 10 verschiedene Schiffe, die zwischen 20 und 480 Personen Platz bieten. Angeboten werden hier Autotransporte, Taxifahrten und Erlebnistouren. Nähere Informationen zu den aktuellen Fahrplänen und Preisen finden Sie hier